Das Wedding-Pankow-Freundschaftsmusical

SCHÖLLER MACHT RÜBER

1989. Der Weddinger Staubsaugervertreter Philipp Klapproth schmuggelt sich durch einen Geheimtunnel nach Pankow, Ostberlin.

 

Dort will er sich die „ganzen verrückten Ossis“ ansehen, die dort leben sollen. Er verliebt sich in Hertha Schöller, eine gestandene Pankower Pensionsbesitzerin und erlebt mit deren Pensionsbewohnern ein Kaleidoskop an Ostberliner Exoten, Chaoten und anderen völlig normalen Menschen.

 

Alles läuft nach Plan, bis die Stasi vor der Tür steht und Klapproth festnehmen will!

 

"Wir haben seit Kohl und Honni schon
mächtig einen Triller unterm Pony"

Das Prime Time Theater präsentiert mit liebevollem Blick eine eigenwillige und historisch völlig unsinnige Bearbeitung des wohl berühmtesten Berliner Theaterstücks „Pension Schöller“, angesiedelt im geteilten Berlin der 80er Jahre.

 

Von den Machern von „Gutes Wedding Schlechtes Wedding“ und dem Musiker von „Hamlet–Problemprinz ausm Wedding“.

 

Eine Prime Time Show mit viel Comedy, Herz, Drama und Punkmusik.

Eine Liebeserklärung an Berlin.

Es spielen: Oliver Tautorat, Johanna Magdalena Schmidt, Armin Sengenberger, Ryan Wichert, Noémi Dabrowski

Regie: Julian Mau, Buch: Johanna Magdalena Schmidt, Licht & Ton: Fabio Quenaya Wittler, Bühne: Bill Retzlaff, Video: Marc Poritz, Regieassistent: Philipp Leinenbach