top of page
Suche
  • AutorenbildPrime Time Theater

Revolverheldinnen erobern Prime Time Theater

Ab 5. April: „Wild Wild Wedding – Ein Schwestern-Western“


Das hat dem Wedding gerade noch gefehlt! Am 5. April läutet das Prime Time Theater sein persönliches „High Noon“ ein: Dann feiert die brandneue Komödie „Wild Wild Wedding“ Premiere an der Müllerstraße. Mit dabei sind nicht nur die bekannten Schauspieler*innen des Berliner Kult-Theaters, sondern natürlich auch einige beliebte Figuren aus dem Kosmos von „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding“. Allen voran Galionsfigur Kalle Witzkowski, gespielt von Intendant Oliver Tautorat, der diesmal jedoch neben dem sympathischen Vokuhilaträger auch noch den Schurken des Stücks zum Leben erweckt: Sheriff „Coldblood“, der seine Stadt tyrannisiert. Ihm allerdings stellen sich die drei McWedding-Töchter entgegen, denen das Werk seinen Untertitel als „Schwestern-Western“ verdankt.


„Für die Produktion sind wir übrigens sozusagen selbst in die Prärie gereist … nach Spandau!“, ulkt Oliver Tautorat, ein bei seiner Theatersitcom oft und gern zitierte Klischee heranziehend. In den Kulissen der Spandauer Westernstadt Old Texas Town wurden Szenen für den Videocontent des neuen Stücks aufgenommen. Jetzt fiebert das Team der Uraufführung entgegen, bei der nicht nur geschauspielert, sondern auch gesungen und getanzt werden soll – „und natürlich geschossen!“, verspricht Tautorat, „ … wie immer treffsicher mitten in den Lachmuskel!“


+++ Pressevertreter*innen sind herzlich eingeladen +++


Wild Wild Wedding
Ein Schwestern Western

im Prime Time Theater


PREMIERE am 5. April


Beginn 20.15 Uhr | Einlass 19.00 Uhr


Alle Infos, Termine und Tickets gibt es unter


 

Für Akkreditierungen, weitere Details, Fotos,

Interviewwünsche oder bei Fragen zur Berichterstattung

wenden Sie sich bitte an:


Inka Thaysen | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

mobil 0151 291 277 53

 

Fotos: "Gitarre" und "Kalle" ©Raphael Howein /

"Fünf Helden" und "Kirche" ©Promo Prime Time Theater

 

Und darum geht es bei „Wild Wild Wedding“


Wir schreiben das Jahr 1866. In den Weiten der mittelmärkischen Prärie liegt das beschauliche Städtchen Spree City. Dessen Sheriff, Coldblood genannt, schlägt mit seiner „Vorreiterrolle“ ziemlich über die Stränge und tyrannisiert die braven Einwohner. Doch halt, immer langsam mit den jungen Pferden … So brav sind die Städter gar nicht. Besonders die drei McWedding-Schwestern Trish, Shelly und Bo haben so gar keine Lust, sich von Kerlen wie Coldblood herumkommandieren zu lassen. Deshalb lässt sich Trish zur nächsten Sheriff-Wahl aufstellen, um gegen den Sterninhaber anzutreten und ihn aus seinem Amtssitz an der Millerstreet zu vertreiben. Shelly unterdessen hat alle Hände voll zu tun mit ihrem eigenen Saloon, der wegen ihrer Sangeskünste unter stetigem Gastschwund leidet. Bo hält sich als Kopfgeldjägerin über Wasser und hat es auf sämtliche Schurken und Knalltüten abgesehen, zum Beispiel auf die berüchtigte „Bahlsen-Bande“, die in der Gegend ihr Unwesen treibt. Mittendrin außerdem der berüchtigte Kalle, der der Legende nach schneller spricht als sein Schatten. Wie wird sich der glorreiche Vokuhila-Träger unchained im wilden Wedding durchschlagen?


ES SPIELEN:

Oliver Tautorat, Noémi Dabrowski, Susanna Karina Bauer, Esther Leiggener, Kilian Löttker


IDEE: Philipp Hardy Lau, Noémie Dabrowski, Ryan Wichert

BUCH UND REGIE: Philipp Hardy Lau

REGIEASSISTENZ: Leander Teßmer

KOSTÜM: Rudi Scharff

VIDEO: Raphael Howein

LICHT/BÜHNE: Christian Scharrer

TON: Fabio Quenaya Wittler

BÜHNENGRAFIK: Ivonne Schulze


 


AKTUELL im Prime Time Theater

… bis 26. März 2023


„Einmal Spandau mit Alles“



Nächste Termine 2023

... ab 5. April 2023


„Wild Wild Wedding“



 

Pressemitteilung vom 16. März 2023



 


Der Umbau der Lüftungsanlage ist gefördert durch




17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page